// //
Deutschlandradio - Startseite
 
Buchcover von Frank Schätzings "Die Tyrannei des Schmetterlings", im Hintergrund ein von Computerintelligenz geschaffenes Bild einer bergigen Landschaft (imago/Science Photo Library/Verlag Kiepenheuer & Witsch)

Frank Schätzing: "Die Tyrannei des Schmetterlings"Ein Plot wie ein Bauchladen

Eine Tote, die in einem Baum an einer Felswand hängt, ein USB-Stick, auf dem ein rätselhafter Raum zu sehen ist und ein Cop, der – mit einer Künstlichen Superintelligenz konfrontiert – durch Paralleluniversen jagt. Das ist der Stoff für Frank Schätzings KI-Apokalypse "Die Tyrannei des Schmetterlings".

Am 25.02.2012 nahmen über 150 Kinder und Jugendliche aus 11 Vereinen an der ersten offenen Kinder- und Kadetten-Karatemeisterschaft im traditionellen Karate, ausgerichtet vom Fachverband Shotokan Ryu in Deutschland e.V. (SRD e.V.) teil. Der SRD e.V. hat sich seit mittlerweile 20 Jahren der Förderung der japanischen Stilrichtung Shotokan verschrieben. Neben der Pflege traditioneller Aspekte wie Konzentration, Selbst- und Körperbeherrschung, gehört dazu auch der sportliche Wettkampf. - Foto: Hans Wiedl (picture alliance/dpa-Zentralbild/Hans Wiedl)

Boxen, Karate, WendoWie Kampfkunst Kinder stark macht

Keine Angst mehr auf dem Schulhof haben, die eigene Kraft und Stärke spüren: Wenn Kinder Kampfsport treiben, hat das viele positive Effekte. Und so schicken viele Eltern schon kleine Kinder zu Karate, Boxen oder Wendo. Doch das birgt auch Risiken.

Die Nationalspieler Mesut Özil, Jerome Boateng und Shkodran Mustafi vor dem Spiel Deutschland-Ukraine, EM 2016 (picture alliance / dpa / Marius Becker)

Hymnen-Singen bei der Fußball-WMSchräge Töne

Manche Spieler stehen nur da und bewegen höchstens stumm die Lippen, andere tun nicht mal das: Um das gemeinsame Singen der Nationalhymne gibt es seit einigen Jahren regelmäßig Streit, besonders wenn die Nicht-Sänger Mesut Özil oder Jerome Boateng heißen. Dabei hat das Nicht-Singen eine lange Tradition.

Detailaufnahme eines schwarzen Oldtimers mit kubanischem Kennzeichen (Hikersbay Hikersbay/Unsplash)

"Bereicherungsökonomie"Wie der Kapitalismus die Vergangenheit ausschlachtet

Die Aura von Vergangenheit, Ursprünglichkeit und Authentizität macht Dinge wertvoll, so die Soziologen Luc Boltanski und Arnaud Esquerre in ihrem neuen Buch. Im Gespräch erklären sie, wie diese "Veredelung" funktioniert und wer davon profitiert.

Die sonenbeschienene blaue Flagge mit dem gelben Sternenkreis flattert vor einem dunklen Himmel.  (Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

FlüchtlingspolitikEs braucht Kompromisse statt nationaler Symbolpolitik

Im Streit um Europas Asylpolitik zeigt eine Nation auf die andere. Dabei liege eine gemeinsame europäische Lösung längst auf dem Tisch, kommentiert Samuel Jackisch. Die müsse man allerdings wollen - und statt dem Menschenrecht auf Asyl den eigenen Stolz begraben.  

(Foto: Anton Roland Laub)

"Mobile Churches" unter CeaușescuKirche auf Schienen

Eine Stadt ohne Kirchen: So stellte sich Rumäniens Diktator Ceaușescu sein Bukarest vor. Doch sieben überlebten - weil sie auf Schienen in Hinterhöfe verfrachtet wurden. An diese "Mobile Churches" erinnert jetzt eine Ausstellung in Berlin.

Der Autor Thomas Wagner (Milena Schlösser)

Der andere Blick auf '68 Berührungspunkte mit den neuen Rechten

1968 war das Jahr von linker Revolte, Studentenbewegung, APO und Flower-Power. Es war aber auch die Geburtsstunde einer "Neuen Rechten", sagt der Kultursoziologe Thomas Wagner. Und das wirkt bis heute nach.

Beschreibung: Fußball-WM 1966 - Finale - England - Deutschland 4:2 n.V. - Szene direkt nach dem Wembley-Tor: Wolfgang Weber (DEU, vorne) köpft den Ball über das Tor, rechts hinter ihm Roger Hunt und Geoff Hurst (beide ENG) (picture alliance / Karl Schnoerrer)

Englische NationalmannschaftEs geht nicht nur abwärts

Früher war alles besser - so könnte man die Haltung vieler englischer Fußballfans zu ihrer Nationalmannschaft beschreiben. Doch eigentlich war das "früher", das die Fans meinen, schon gar nicht mehr so gut. Und außerdem hat es seither doch einige Lichtblicke gegeben.

Ein Bus mit der Aufschrift "Es gibt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) keinen Gott" am Brandenburger Tor in Berlin: Eine Aktion von überzeugten Atheisten 2009. (dpa / picture alliance / Klaus-Dietmar Gabbert)

Deutscher HumanistentagOhne Konfession, aber nicht ohne Glauben

In Deutschland ist der Humanistische Verband die Organisation mit den meisten Mitgliedern. Demnächst begehen die Konfessionsfreien ihren Humanistentag. Dieses Treffen ist mehr als nur ein Kirchentag ohne Gott, sagt Verbandsmitglied Michael Bauer.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Asylstreit von CDU und CSU  Getrennte Beratungen | mehr

Kulturnachrichten

Gemeinsames Album von Beyoncé und Jay-Z | mehr

Wissensnachrichten

USA  Alkohol-Industrie finanziert Alkohol-Studie | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Kontrovers | 18.06.2018 10:10 UhrWarum die Bundesregierung vor dem Aus stehen könnte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht mit Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau, vor Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt (dpa / Michael Kappeler)

Drei Monate ist die neue Bundesregierung im Amt. Jetzt eskaliert der Streit um die Flüchtlingspolitik erneut. Bundesinnenminister Horst Seehofer will Migranten, die bereits in einem anderen EU-Land registriert sind, an der deutschen Grenze abweisen - und riskiert damit ein Scheitern der Regierungskoalition. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

In Concert | 18.06.2018 20:03 UhrPunkige Rock 'n' Roll-Polkas aus Berlin

Die Gruppe Polkaholix  (Polkaholix)

Speedpolka, Sauerkrautska und Brassmetal. So beschreibt die Gruppe Polkaholix ihre Musik selbst. Wer das Septett im Konzert erlebt, stellt schnell fest, dass auch das viel zu kurz greift. Mehr

 
 

Aktuelles

Gastbeitrag„Die Lüge ist Alltag geworden“

BDZV-Präsident Mathias Döpfner (© Axel Springer SE)

Ein Gastbeitrag von Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer SE und Präsident des BDZV, über die Zunahme von Falschmeldungen und wie sie unsere Demokratie gefährden.

SpezialAlles rund um die Fußball-WM

Logo der Fussball-Weltmeisterschaft 2018 (© mauritius images/Piotr Malczyk/Alamy)

Deutschlandradio und seine drei Programme begleiten die Fußball-WM auf sportlicher und politischer Ebene mit zahlreichen Sondersendungen, Live-Reportagen, WM-Magazinen, Livestreams und vielem mehr.

Lange NachtSprachwurzellos

Der Schriftsteller und Arzt Hans Keilson (© Marita Keilson-Lauritz)

Am 23.6. widmet sich die ,Lange Nacht‘ dem Schriftsteller und Nervenarzt Hans Keilson, seinem literarischen Werk und seiner therapeutischen Arbeit mit Kindern.